Mantilla – Häufig gestellte Fragen (FAQs)


Mantilla2

Anbei stellen wir den übersetzten Beitrag eines amerikanischen Mantilla-Shops Veils by Lilly, den wir interessant und amerikanisch-pragmatisch finden.  Wie wir bereits geschreiben haben, brauchen Sie sich Ihre Mantilla nicht in den USA zu bestellen. Es gibt auch welche in Polen, die wir bestellt und für gut befunden haben. Natürlich können Sie sich eine auch woanders kaufen,  wir bekommen von diesen Geschäften keine Provision. Da aber viele Mantilla-Anhängerinnen sich wohl die u.a. Fragen stellen, so wollen wir ihre Ängste mit diesem praktischen Beitrag zerstreuen und somit zur Verschönerung des Kircheninneren und -äußeren beitragen. Liebe Damen, es liegt jetzt an Ihnen!

Über das Verhüllen des Hauptes:

Über die Schleier bei  Lily und das Bestellen

Haben Sie weitere Fragen? Senden Sie Ihre  hier.

________________________________________

Warum tragen katholischen Frauen während der Messe einen Schleier?

Der Schleier ist als äußeres Zeichen des inneren Wunsches einer Frau gedacht, sich vor Gott zu demütigen, der wahrhaft im Allerheiligsten Sakrament gegenwärtig ist. Als Frauen sind wir Symbol der Kirche – der Braut Christi – und „der Schleier ist gedacht zur sichtbaren Erinnerung an die perfekte Unterwerfung der Kirche unter die liebende Herrschaft Christi.“

2000 Jahre lang haben katholische Frauen in der Kirche eine Art von Kopfbedeckung getragen. Obwohl die besonderen Gründe, dies zu tun, sich geändert haben (z. B. Bescheidenheit in den Zeiten des Hl. Paulus), war der Hauptgrund hierfür immer die Transzendenz des Ortes – die Kirche, DER Ort der Realpräsenz Christi in der Eucharistie. Da ihr dieses ausgezeichnete Geschenk von Jesus selbst gegeben wurde, hat jede katholische Kirche etwas, das man nirgendwo anders findet: die wahre, lebendige Gegenwart unseres Bräutigams, verborgen in der Erscheinungsform von Brot und Wein.

„Der Schleier ist eine sichtbare Predigt, … eine öffentliche Proklamation vor dem Herrn, dass ER der Herr IST und dass wir Ihn lieben und das wir bereit sind, Ihm zu dienen. Diese Erklärung des Gehorsams geht vollkommen gegen die heutige Kultur, die vollkommen durchdrungen ist von dieser Haltung des ‚Ich werde nicht dienen.'“

Der Schleier ist ein Zeichen der großen Würde, die einer Frau innewohnt, die das Potenzial hat, Leben in sich zu empfangen … sowohl menschliches Leben aus auch das übernatürliche Leben von Gott. Dies ist eine wichtige Botschaft, welche die Welt hören muss, heute mehr als je zuvor!

Lesen Sie mehr über die Theological Significance of the Veil.

Warum tragen Männer keinen Schleier?

St. Paulus sagt in 1 Korinther 11:7 (Henne/Rösch):

„Der Mann darf sein Haupt nicht verhüllen; denn er ist ein Bild der Herrlichkeit Gottes; die Frau aber ist die Herrlichkeit des Mannes.“

Dies hat zu tun mit der Bildsymbolik der Hochzeit, die immer wieder in der Bibel gebraucht wird. In Epheser 5:25 sagt St. Paulus: „Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie Christus die Kirche liebt“, und dies, in Verbindung mit 1 Korinther 11:7 (und dem Rest dieses Absatzes), offenbart diese hochzeitliche Bildsymbolik: Mann ist zu Christus wie Frau zur Kirche. Da die Kirche die „Braut“ Christi ist, macht es Sinn, dass die Braut ihren Kopf bedecken sollte „als Zeichen der Herrschaft“ (1 Kor 11:10) und Unterordnung gegenüber dem Bräutigam, Christus, den die Männer repräsentieren. Die Kirche ordnet sich Christus unter, nicht andersherum. Und die Natur dieser Unterordnung ist eine der Liebe, nicht der Repression – wer würde sich nicht Ihm unterwerfen, Der sie bis zum Tod liebt?

Wann sollte ich meinen Schleier tragen?

Tragen Sie ihren Schleier immer, wenn Sie in der Gegenwart des Allerheiligsten Sakraments sind, ob in einer katholischen Kirche für die Heilige Messe oder wenn sie gerade durch eine Kirche gehen.

Muss ich eine Spitzenmantilla tragen? Was ist mit Hüten und anderen Arten von Kopfbedeckungen?

Wenn wir sagen „Schleier“, meinen wir ganz einfach „Kopfbedeckung“ irgendeiner Art. Obwohl viele Frauen Spitzenmantillas wählen wegen ihrer Fraulichkeit, ist die richtige innere Disposition wichtiger als die Art des Schleiers. Ebenso wie ein Ordenshabit, ist Ihr Schleier eine öffentliche Proklamation Ihres Wunsches, Sich dem Willen Gottes Ihr Leben lang zu unterwerfen, und Ihrer Verpflichtung, den umfassenden Ruf zu Heiligkeit und beständiger Umkehr zu beantworten. Behalten Sie dies im Gedächtnis, wenn Sie in der Gegenwart Gottes einen Schleier tragen. (Am. d. Übs.: Aber ein Hut o. ä. wird – jedenfalls üblicherweise – nicht geweiht und ist somit kein Sakramentale).

Sollte ich es nicht vermeiden, während der Messe die Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen?

Wir sollten niemals darauf aus sein das Objekt der Aufmerksamkeit anderer zu werden, besonders während der Messe. Jedoch, wie es in der Predigt über die Theological Significance of the Veil erklärt wird, sind unsere Schleider dazu gedacht, eine sichtbare Stellungnahme, „eine öffentliche Proklamation vor dem Herrn“ zu sein, „dass ER der Herr IST und dass wir Ihn lieben und dass wir bereit sind, Ihm zu dienen.“

Bei der Betrachtung dieser Frage sollte der Kernpunkt dessen, was wir uns fragen sollten sein: was ist meine Motivation? Suche ich die Aufmerksamkeit anderer Leute oder möchte ich meinen Herrn lieben und ehren? Möchte ich die Aufmerksamkeit auf mich ziehen oder auf die Wahrheit der Realpräsenz Christi in der Eucharistie?

Wenn Sie darüber nachdenken, Nonnen im Habit fallen tatsächlich auf inmitten einer Welt, die sich von Gott losgesagt hat. In der Tat sind wir alle gerufen, das Licht der Welt zu sein – Zeugen der Liebe Christi, die real und lebendig in der Welt ist.

Ich bin etwas besorgt, was die Leute wohl denken, wenn ich einen Schleier trage. Was empfehlen Sie?

Es ist natürlich, dass man sich Sorgen macht darüber, was andere Leute denken. Sicher mögen manche denken, dass den Schleier zu tragen eine überholte Praxis ist, die keine Bedeutung in der heutigen Kultur hat, während andere uns beurteilen als jemand, der versucht, heiliger als die anderen zu sein. Liebe jedoch möchte Liebe mit Schönheit schmücken und in Demut anbeten. Ein Akt der Anbetung wie das Tragen eines Schleiers tut beides, während er unsere Liebe zu Gott vor alles andere in den Vordergrund stellt.

Wenn Sie immer noch besorgt sind, was die Leute denken werden, erinnern Sie sich daran, dass Menschen immer urteilen – auch Sie und ich! So sind wir nun mal, [dies ist] eine Folge der Erbsünde. Ob es nun darum geht, welche Schuhe wir tragen, wie wir aussehen, wenn wir gehen, ob wir eine Kniebeuge machen, bevor wir in die Kirchenbank gehen, ob wir nach der Messe bleiben, um Gott zu danken, während die anderen alle tratschen und gehen … Alles dies könnte mit einer reinen Intention getan werden oder mit einer weniger reinen, aber die Leute können uns nicht ins Herz sehen, nur Gott. Helfen wir freiwillig bei der Tafel mit, weil wir uns wirklich um die Menschen sorgen? Oder weil wir beachtet werden möchten? Oder weil wir nichts besseres zu tun haben? Egal, was wir tun, wichtig ist nur, dass es wir aus den richtigen Beweggründen tun, dass wir es aus Liebe tun. Das selbe gilt für das Tragen des Schleiers. Wenn wir das aus Liebe zu Gott tun, sollte es uns egal sein, was die Leute denken.

Hat die Kirche die Schleier nach dem Vaticanum II abgeschafft?

Ein Artikel in The Atlanta Journal vom 21. Juni 1969, der den Titel trug: „Der Vatikan besteht darauf: Frauen müssen ihren Kopf bedecken“, stellte fest:

„Ein Sprecher des Vatikans sagt, wie berichtet wird, es habe hier in der Römisch Katholischen Regelung keine Änderung gegeben, dass Frauen in der Kirche ihren Kopf bedecken. Rev. Annibale Bugnini, Sekretär der Neuen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, sagte, die Berichte kämen von einem Missverständnis einer seiner Feststellungen bei einer Pressekonferenz im Mai. Bugnini stellte fest: ‚Die Regel wurde nicht geändert. Dies ist eine Frage der allgemeinen Disziplin.’“

Jedoch enthält der Codex Iuris Canonici von 1983, das Gesetzbuch der Kirche, das derzeit in Kraft ist, keine Vorschrift, dass Frauen ihren Kopf in der Kirche bedecken. Wie Kardinal Burke, (zu jener Zeit) Präfekt des Obersten Gerichtshofs der Apostolischen Signatur, in einem privaten Brief feststellte:

„Das Tragen eines Schleiers wird von den Frauen nicht verlangt, wenn sie die Heilige Messe nach der ordentlichen Form des Römischen Ritus‘ besuchen. Es wird jedoch erwartet, dass Frauen, welche die Messe nach der Außerordentlichen Form besuchen, ihren Kopf bedecken, wie es zu der Zeit üblich war, als das Missale von 1962 in Kraft war. Es ist jedoch keine Sünde, der Heiligen Messe nach der Außerordentlichen Form ohne Schleier beizuwohnen.“

Genau wie die Kirche nicht vorschreibt, dass Jeder den Rosenkranz zu beten hat, so schreibt sie nicht vor, dass jede Frau einen Schleier zu tragen hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dies keine würdige Andacht sei. Im Gegenteil, diese Andacht gefällt Gott, wenn sie aus Liebe zu Ihm geschieht.

Ich trage den Schleier erst seit kurzem. Haben die Farben des Schleiers eine Bedeutung?

Traditionell tragen verheiratete Frauen schwarz oder dunklere Farben und unverheiratete Frauchen weiß oder hellere Farben. Da die Schleier jedoch gerade wieder aufkommen, gibt es nicht wirklich feste Regeln, denen man zu folgen hat. In manchen Kirchen, in denen ich war, tragen manche Frauen Schleier, die zu ihrer Kleidung passen, andere tragen Farben, die sie einfach mögen etc. In Pfarreien, in denen wenige Frauen einen Schleier tragen, ist es üblich, dass die Frauen etwas tragen möchten, was zu ihrem Haar passt. Oft heben die Frauen die besonderen Schleier für Kirchenfeste auf. Ein neuerer Trend, den Frauen begonnen haben ist der, den Schleier zu den liturgischen Farben passend zu tragen.

Muss mein Haar ganz bedeckt sein?

Weil das Bedecken der Haare in der heutigen Kultur eine rein symbolische Geste ist, ist es nicht notwendig, dass das gesamte Haar bedeckt oder verhüllt ist. Kleine Schleier wie die kleinen runden Mantillas zu tragen ist ebenso in Ordnung wie komplette Schleier, bei denen man das Haar durch die Spitze sieht.

Wie verhindere ich, dass mein Schleier vom Kopf rutscht?

Wenn Sie sich sorgen, dass Ihr Schleier herunterfallen könnte, denken Sie an die Möglichkeit, eine Haarnadel zu verwenden, die Sie vorsichtig durch eines der Löcher in der Spitze führen können. Wir bieten auch eingenähte Clips und Kämme an, welche die sicherste Möglichkeit sind, sicherzustellen, dass Ihr Schleier dort bleibt, wo er hingehört, besonders wenn die kleine Kinder mit in die Messe nehmen. Wir können sie für Sie gegen eine kleine Gebühr auf Ihren Schleier nähen, oder Sie bestellen mit Ihrer Bestellung einen Kamm oder Clip kostenlos mit, den Sie dann einnähen können, wenn Sie Ihren Schleier erhalten haben.

Die Mantillas, die man am besten ohne Kamm tragen kann, sind die Starter Veils, die Black Chantilly Lace Mantilla, alle French Mantillas, und die Infinity Scarf Mantillas.

In welchem Alter sollte meine Tochter anfangen, einen Schleier zu tragen?

Wann immer Sie und Ihre Tochter dies wünschen. Einige Mädchen bitten ungeduldig darum, einen Schleier zu tragen, während andere dies nicht tun und sich vielleicht entschließen, nach der Heiligen Erstkommunion  einen zu tragen. Manche Mütter fangen schon im Babyalter ihrer Töchter damit an, während andere ihre älteren Töchter dazu ermutigen, einen Schleier zu tragen, wann immer sie das möchten. Wie auch immer Sie das handhaben, erinnern Sie sich, dass die Heilige Mutter Kirche uns in diesem Fall die Freiheit gibt, und dass es keine Sünde ist, ohne Schleier zu gehen.

Ist es Eitelkeit, eine schöne Spitzenmantilla zu tragen?

Die Tatsache, dass ein Schleier uns schön aussehen lässt bedeutet nicht unbedingt, dass wir eitel sind. Genauso wie wir uns fein anziehen, um einen König zu treffen, machen wir uns fein, um unseren Gott und König zu treffen.

Wenn Sie feststellen, dass Sie den Schal hauptsächlich als Mittel betrachten, die Bewunderung anderer zu suchen, korrigieren Sie Ihre Intention durch einen inneren Akt, wie z. B. „Herr, ich trage das für dich alleine, und ich möchte nicht darauf achten, was andere Leute denken.“ Sie könnten auch darüber nachdenken, einen Schleier zu tragen, den Sie nicht so sehr mögen, oder einen schöneren Schleier für Feste und Feiertage zu tragen und einen schlichteren für normale oder Bußtage.

Read more: Vanity, Vanity… Does God Really Need to See a Veil to Recognize Piety?

Sollte ich einen Schleier zu einer Hochzeit tragen?

Wenn die Hochzeit in einer Kirche ist, in der das Allerheiligste Sakrament im Tabernakel gegenwärtig ist, JA! Das heißt, es dürfte am besten sein, weiß zu meiden, um sich nicht mit der Braut zu messen. Vielleicht sollten Sie auch nicht schwarz tragen, um den Eindruck der Trauer zu vermeiden. Schwarz und gold ist eine tolle, dezente Kombination für festliche Anlässe. Sie können die Farbe auch passend zu Ihrer Kleidung tragen; z. B. Können Sie einen grauen Schleier mit grauer Kleidung kombinieren, oder schwarz und blau mit blauer Kleidung.

Wie sollte ich meinen Schleier lagern?

Heben Sie Ihren Schleier staubfrei in einer kleinen Plastiktüte auf oder kaufen Sie unsere Schnurzugbeutel Satin Chapel Veil Carrying Bags, die an Ihrem Schleier Fadenzug verhindern. Dies ist die verbesserte Version der Satintäschchen, die nun größer sind, 15,4 x 22,8 cm ungefähr, mit verstärkten Säumen für verbesserte Haltbarkeit.

Wie sollte ich meinen Schleier reinigen?

Alle handgefertigten Schleier (Lily’s Signature VeilsLimited Edition Veils, und die aus der Soft-Tüll-Kollektion  Soft Tulle Collection) können mit einem milden Waschmittel kalt von Hand gewaschen und zum Trocknen flach hingelegt werden. Falls der Schleier nach dem Trocknen an der Luft steif ist, befeuchten Sie ihn ein wenig und stecken Sie ihn mit einem Weichspüler in den Trockner, im Programm für Feinwäsche. Falls nötig auf Stufe 1 bügeln.

Alle französischen French mantillas und spanischen Spanish mantillas sollten nur gereinigt werden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Mantilla – Häufig gestellte Fragen (FAQs)

  1. Zum Aufsetzen der Mantilla eine Erfahrung, die ich inzwischen gemacht habe:
    Wenn man den Schleier bis zum Haaransatz vorzieht, wehen die beiden Enden rechts und links beim Gehen. Setzt man die Mantilla etwas weiter nach hinten, so liegen die beiden Enden auf der Oberbekleidung auf und das Erscheinungsbild ist ruhiger.
    Ich wurde auf die wehenden Enden angesprochen und es hat mich auch selbst gestört, das nimmt ein wenig die Andacht auf dem Weg zur bzw. von der Kommunionbank.

    Gefällt mir

  2. Melde mich mal seit langem wieder zu Wort.

    Also, neben all den schönen Gründen, warum man – bzw. frau – den Schleier tragen soll wird in diesem Artikel der eigentliche bzw. zuerst vom Hl Paulus in der Hl. Schrift genannte und von der Kirche gelehrte doch unterschlagen. In einem auf der Seite veils by Lilly verlinkten Artikel findet er sich aber dann – und auch schön vebunden mit den weiteren bzw. dem weiteren der Unterwerfung unter JS CHS bzw. der symbolsichen Darstellung der Kirche als Braut des Bräutigams JS CHS.

    In dem Artikel https://veilsbylily.com/the-theological-significance-of-the-veil/
    erfahren wir – völlig korrekt – den ersten Grund:

    „We’ve talked about the meaning of the bridal veil before. Remember that on one level, as everyone knows and as St. Paul makes clear in 1 Corinthians, the veil is a visible sign that the woman is under the authority of a man.“

    Und der Autor fährt – ebenso richtig fort – dass
    „These days, the idea of submission to the authority of her husband is frowned upon, to put it mildly.

    – der Grund ist heute „verpönt“, „anrüchig“.

    – und sicher ein Grund, warum selbst in traditionellen Kreisen und im obigen Artikel dieser Grund auch stillschweigend übergangen wird.

    Wobei, wie eingangs erwähnt, dieser mit dem weiteren der Unterwerfung der Kirche unter den Bräutigam CHRISTUS ja innig zusammenhängt (vgl. 1 Kor und Eph):

    Der Ehemann symbolisiert CHRISTUS und steht an CHRISTI statt, die Ehefrau symbolisiert die Kirche.
    So wie die Kirche CHRISTUS untertan ist soll es die Frau ihrem Mann sein — und so wie CHRISTUS die Kirche liebt so soll der Ehemann seine Frau lieben.

    Vgl. zum Schleier auch hier auf Gloria tv:
    https://gloria.tv/article/azCDEppjgtaM1rRieRmEzmgwC

    Gefällt mir

    1. „– der Grund ist heute „verpönt“, „anrüchig“.
      Die von Gott gesetzte Ordnung soll auf den Kopf gestellt werden. Die Frau soll das sagen haben und der Mann soll gehorchen. Der ganze feministische Klumpatsch zielt auf den Vater im Himmel. Die Feinde unseres Gottes würden lieber heute als morgen aus dem Vaterunser ein „Mutterunser“ und aus dem Heiligen Geist eine „heilige Geistin“ machen. Alles soll auf den Kopf gestellt werden und wenn es ihnen möglich wäre würden die Männer die Kinder kriegen und die Frauen würden abends in der Kneipe unter ihresgleichen auf ihre ihre männliche Frau im Kreißaal anstoßen. Man sollte das sehr Ernst nehmen das ist alles kein Spaß mehr. Luzifer hätte lieber eine Frau am Kreuz gesehen als den Sohn Gottes.
      Per Mariam ad Christum.

      Gefällt 1 Person

  3. Den Artikel habe ich bereits übersetzt, wurde aber auch gebeten, das dazu gehörende Video zu übersetzen, was mir aus technischen Gründen schwer fällt. Vielleicht möchte Traditio et Fides warten bis ich den Film übersetzt habe? Wann dies geschehen wird, kann ich aber nicht sagen. Vielleicht hat er den Artikel auch übersehen? Er hat sehr viel zu tun.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s