Der Reisealtar (4 von 4): Einen Reisealtar „basteln“


gregormesse

Wir basteln uns einen Reisealtar

Da in unserem Leben also es hauptsächlich um Selbstheiligung geht, da wir an fremden Orten geistliche Räume schaffen sollen, so ist es höchst zuträglich auf Reisen nicht nur zu beten, sondern es auch qualifiziert zu tun, indem wir einen Reisealtar aufstellen und davor beten. Zuerst ist es gut das Hotelzimmer mit dem Weihwasser, aus einer Weihwasserflasche zu besprengen, damit wir uns wohl und die Dämonen unwohl fühlen. Da der Schreiber dieser Zeilen auf Reisen oder in Urlaub ebenfalls betet, so hat er sich einen Reisealtar zusammengebastelt, da der Markt nicht derartiges bietet und das, was man antiquarisch erwerben kann entweder zu teuer, zu kitschig oder zu wenig praxistauglich ist. Die meisten Reisealtäre dienen eigentlich dazu, wenn man denn welche finden, davor eine Messe zu zelebrieren und nicht davor zu beten. Deswegen fand der Schreiber dieser Zeilen im Laufe der Jahre mehrere Bestandteile, welche zusammengesetzt ihn einigermaßen ästhetisch befriedigen. Es ist noch nicht vollkommen, aber besser als nichts. Der Reisealtar sieht wie folgt aus (ja, abgenutzt, weil benutzt):

dsc_0262

Er besteht aus den folgenden Teilen:

  1. Einer griechischen Flügelikone (H: 7 cm x B: 10 cm augeklappt), geklebt, nicht gemalt.

dsc_0252

dsc_0251dsc_0253

dsc_0254

Preis: zwischen 2 € und 5 € in Griechenland, je nach ihrem Verhandlungsgeschick. Es gibt keine gemalten Flügelikonen in dieser Größe oder der Schreiber dieser Zeilen hat sie nicht gesehen.

In Deutschland kann man diese Art der Ikonen hier, recht günstig online bestellen. Preis in Deutschland zwischen 3 € und 6 € plus Versandkosten.

2. Einem kleinen St. Benediktus-Kreuz (H = 6 cm  B = 3 cm  T = 2 cm), im Kloster Reichenstein zu erwerben.

dsc_0227  dsc_0229

Preis: 3,80 € plus Versandkosten.

3. Dem „Raum der Stille“ (verschiedenartig zu beziehen)

kun03_444199

Preis: ab 34,90 € je nach Ausführung, je dunkler das Holz, desto teurer.

4. Einem Teelicht

Preis: wohl ab 2 Cent.

Der Schreiber dieser Zeilen begann seine „Reisealtarausrüstung“ langsam zu sammeln, indem er meistens mit Teelichtern, einem Teelichthalter und einer Reiseikone verreiste. Ihm fehlte aber ein Gesamtwerk, insbesondere etwas, wo man auch eine Kerze anzünden kann und was gut verstaubar und transportierbar ist. Der „Raum der Stille“ bietet diese Möglichkeiten, denn obwohl diese Vorrichtung sozusagen „nackt“ nach nichts oder nach der Einheitsreligion aussieht, da es nur ein angedeutetes Kreuz erhält, in welchem Sich der Mensch, der Lehre des deutschen Idealismus gemäß, selbst bespiegelt, so bietet es dennoch eine Grundlage an, von der man weiter bauen kann.

dsc_0232Der „Raum der Stille“ hat das Ausmaß einer Zigarettenschachtel und ist wirklich sehr praktisch, weil er seinen Inhalt und die Kerze gut schützt. Denken Sie daran die Kerze erkalten zu lassen oder zu entfernen, bevor Sie den Deckel schließen, sonst gibt es Stearinspuren. Vielleicht empfiehlt sich auch einen neuen „Raum der Stille“ zu lackieren, damit er mit der Zeit weniger abgenutzt aussieht. Die auf dem Bild abgebildete „Gebetsschachtel“dsc_0231 ist ca. 8 Jahre alt.

Obwohl der „Raum der Stille“ an sich recht nichtssagend aussieht, so gewinnen Sie, wenn Sie in ihn das das kleinste St. Benediktus-Kreuz setzen, welches dorthin ideal passt, eine kleine katholische Gebetsstätte. Setzen Sie dazu noch zusätzlich eine kleine, zusammenklappbare Ikone, dann haben Sie es einigermaßen schön. Vielleicht gibt es noch bessere Ideen oder schönere und praktischere Reisealtäre, da aber die Anzahl der Menschen, die so etwas benötigen recht überschaubar ist, so ist die Möglichkeit des Austausches darüber ebenfalls klein. Dieser Reisealtar ist für jeden erschwinglich und er hilft wirklich sehr ein fremdes Hotel-oder Tagungszimmer in eine Gebetsstätte zu verwandelt. Sie können dann beten, sich selbst, den Raum, das Hotel, die Kirche und die Welt heiligen und etwas halbwegs Schönes anschauen. Amen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s